Waffensachkunde-App logo
Waffensachkunde-App
122 / 154

In welchem Alter darf ein Jugendlicher auf dem Schießstand, ohne unter einer besonderen Obhut (durch den/die Sorgeberechtigten oder der zur Kinder- und Jugendarbeit für das Schießen geeigneten Aufsichtsperson) zu stehen, mit einem Kleinkaliber-Match-Gewehr schießen?


Unter Aufsicht dürfen Kinder zwischen 12 und 14 Jahren mit schießen. Ab dem Alter von 14 Jahren bis zum Alter von 18 Jahren dürfen sie bis zu einem .22 lr und bis zu einer Mündungsenergie von höchstens 200 Joule schießen. Dafür muss eine Genehmigung der Sorgeberechtigten vorliegen. Andernfalls müssen diese beim Schießen anwesend sein. Zusätzlich ist das Schießen von mit 12 oder kleiner erlaubt. Siehe: WaffG § 27 III